Was ist die Dienstags-Mail?

Jeden Dienstag schreiben wir eine E-Mail über unseren Dienst in Thailand, unsere Erlebnisse, Gebetsanliegen, aber auch über private Angelegenheiten. Die Email ist immer aktuell, ehrlich und vor allem sehr persönlich.

Immer wieder wird die Dienstags-Mail mit einem „Missionars-Rundbrief“ verwechselt. Im Wesentlichen handelt es sich bei der Dienstags-Mail aber um ein ganz eigenes Format. Der kurze Artikel soll Verständnis dafür schaffen, was die Dienstags-Mail ist – und was nicht.

Die Dienstags-Mail ist kein „Streumaterial“, d.h. sie ist kein Rundbrief im eigentlichen Sinn, auch keine öffentliche Publikation, sondern nur für einen engen, ausgewählten Kreis von Familie, Freunde und uns nahestehenden Personen gedacht. Wir schicken die E-Mail nicht an Menschen, die wir nicht auch persönlich kennen und die uns wohlgesonnen sind.

Daher bitten wir euch, die Dienstags-Mail nicht an Dritte weiterzugeben. Wenn ihr Inhalte und Gebetsanliegen der Dienstags-Mail gerne in Gruppen, Gottesdiensten oder Gemeinden veröffentlichen möchtet, seid doch bitte so nett und fragt uns zuvor.

Die Dienstags-Mail hat keinen Anspruch auf Objektivität. Wir schreiben euch, was uns beschäftigt, wie wir die Dinge sehen und deuten und lassen auch mal Details oder andere Sichtweisen weg, um die Email kurz zu halten. Eine andere Person würde bestimmte Situationen, Personen oder Erlebnisse anders als wir bewerten oder darstellen. Unsere Sicht der Dinge – ist wie immer – eine subjektive. Die Dienstags-Mail ist nicht mit einer Tageszeitung zu vergleichen, welche nur Fakten weitergibt. Allgemeine und weniger persönlcihe Berichte finden sich u.a. in unseren Beiträgen im Marburger-Missions-Magazin.

Da Mission und Missionar direkt miteinander verknüpft sind, lassen wir euch auch in unsere Privatsphäre und Gefühlslagen hineinschauen. Das setzt Vertrauen euch gegenüber aus, was noch einmal verständlicher macht, warum die Dienstags-Mail nicht für „jeden“ gedacht ist und nur unter Erlaubnis weitergegeben werden darf.

Unser Wunsch und Ziel mit der Dienstags-Mail ist ein vierfacher:

1. Wir wollen informieren: Was bei uns passiert und was uns beschäftigt.

2. Wir wollen zum Beten anregen: Weil wir glauben, dass Gebet der Schlüssel zu Allem ist

3. Wir wollen mit euch in Kontakt bleiben und freuen uns über jede Antwort auf die Email.

4. Wir wollen aktuell sein und euch über aktuelle Ereignisse sofort berichten und nicht erst nach Monaten.

Wer die Dienstags-Mail gerne regelmäßig bekommen möchte, kann uns gerne kontaktieren und wir können darüber ins Gespräch kommen.