Der Straßenstand

Standard

Da ich keine Küche in meinen vier Wänden habe, „muss“ ich entweder etwas kaltes essen (mein Favorit derzeit: Toastbrot mit so einem Thunfisch-Aufstrich. Eigentlich schmeckt es nur scharf, mit viel Fantasie auch nach Fisch…) oder eben zu einem Straßenstand gehen. Bei einem bin ich schon „Stammkunde“ (gut, ich war bisher vier Mal da) und kann schon ein bisschen Thai mit der älteren Köchin reden. Heute allerdings hab ich etwas falsch gesagt, woraufhin sie lachen musste. Aus Fehlern lernt man… Wer übrigens sagt: „Der geht also jeden Tag Essen – der scheint ja finanziell nicht schlecht dazustehen!“, dem soll gesagt sein: Wenn ich am Straßenstand etwas zu essen kaufe, kommt es mir teilweise wesentlich billiger, als wenn ich selber koche. Und leckerer sowieso… 🙂 Außerdem: So kann ich Thai üben…

 

 

 

 

 

»

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s