Sechs Tage vor Ausreise: Ich verabschiede mich von meinen Freunden

Standard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sechs Tage vor Ausreise: Ich verabschiede mich von meinen Freunden. Auch von den tierischen 🙂

»

  1. Das ist ein sehr schöner, aber auch ein wenig trauriger Anlass, lieber Stefan. Schön, weil nun
    endlich deine Berufung konkreter werden kann und das „Herumhängen“ und Warten aufhört.
    Traurig, weil du dann soweit weg bist und sicherlich auch nicht so schnell wieder in deine Heimat
    kommen wirst. Wie auch immer, ich wünsche dir von Herzen eine überreich gesegnete Zeit in
    Thailand, dass du gut in die Kultur und die Sprache hinein findest und dann auch bald das Wort
    Gottes verkündigen kannst!
    Dir alles Liebe und Gute, geh unter dem Schutz unseres Gottes!
    Hartmut

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s